Zur Ikonographie des
 
Hl. Gangolf
 
 
Deutsche Zusammenfassung
 

Klicken Sie hier, um zur Hauptseite (englisch) seiner Ikonographie zu gelangen!
 
 
 
Der Hl. Gangolf wird im allgemeinen wie folgt dargestellt:


  • ein Mann jüngeren Alters, also nicht als Jugendlicher, sondern »in der Blüte seines Alters«, in soldatischer Kleidung,
  • oder als Adeliger in Zivil mit Jagdinsignien,
  • sei es stehend sei es zu Pferde,
  • und er trägt häufig einen Bart.


Seine Attribute sind:


  • der Märtyrer-Palmzweig
  • der rote Mantel oder Umhang (Farbe der Blutmärtyrer)
  • ein Schwert, durch das er den Märtyrertod erlitt
  • ein Stab – vielleicht ein Speer oder eine Lanze – manchmal mit Fähnchen
  • eine Quelle, die unter dem Stab oder (weniger korrekt) unter dem Schwert hervorsprudelt
  • ein Schild, das ein Kreuz oder – anachronistisch – das Wappen der Herzöge von Burgund trägt
  • weitere Teile einer Rüstung an oder um die Figur
  • die Krone eines Barons oder eines anderen Adelsranges
  • ein Kreuz in der Hand
  • das Kreuz kann auch seine Kleidung oder das Fähnlein zieren
  • ein Falke auf seinem Handschuh
  • ein Pferd


© Paul Trenchard
all rights reserved
Last revised 11.12.07

Wolpertswende
St Gangolf.  Engraving 1650.
Wolpertswende

 
Büste des Heiligen Gangolfs in der Gangolfskapelle auf der Milseburg